Donnerskopf Logo

Dein Pfadfinderzentrum

Du möchtest mit anpacken? Was verändern? Dann schreib eine Mail an Sprecher(Q)Donnerskopf(P)de .

Du möchtest eine Stammes- oder Sippenfahrt auf den Doko machen? Dann informiere dich bitte auf unserer Page: donnerskopf.de .

12.03.2018 16:20 Alter: 192 days

Praktikumsbericht: Montag


Putzwasser nach dem Schränke auswischen

Brotkrümmel im Schrank

Zimmer wischen

Dreck der nicht im Putzlappen hängen bleibt (nur von der linken Flurseite)

Treppenstufen reinigen

Geschier- und Handtücher legen

Heute morgen bin ich um 8 Uhr zum Dienst angetreten. Unter der Belegschaft im Pfadfinderzentrum gibt es die Tradition, dass Montags zu aller erst das Betriebsklo gereinigt wird. Dies habe ich diese Woche übernommen. Danach habe ich mit geholfen im großen Haus das erste Stockwerk zu reinigen. Zuerst werden in den Zimmern die Fensterbänke, Schränke, Türklinken und Lichtschalter abgewischt. Parallel die nicht richtig zusammen gelegten Decken gefaltet. Dabei ist uns in Zimmer "sechs Schwäne" eine feuchte Matratze aufgefallen. Da wird wohl jemand was im Bett verschüttet haben. Die Matratze muss jetzt erst mal ausgetauscht und vom Veranstalter (dem VCP Hessen) bezahlt werden.

Das mit den Schränken fand ich eigentlich erst überflüssig, weil ich die selbst eh nie nutze und wer sollte die eigentlich schon dreckig machen, wenn man seine Kleidung rein legt. Aber ich wurde des besseren belehrt. Zum Einen findet man so noch einiges: zum Beispiel Ohrringe, Süßigkeitenverpackungen, Brotkrümel, Zigarettenstummel und ganze Bettdecken. Zum Anderen fällt nach einem Wochenende auch dort verdammt viel Staub an. Anschließend die Zimmer wischen. Auch unter dem Bett.

Danach haben wir die Bäder gereinigt. Spiegel, Armaturen, Duschtüren und Boden wischen. Dabei fiel mir eine Dusche im Damen-Bad auf. Dort hatte ich der Putzgruppe am Sonntag noch während ihrer Tätigkeiten gesagt, dass sie die Haare im Sieb nicht vergessen sollten. Naja, der Hinweis hat anscheint nur für eine der beiden Duschkabinen gereicht. In der anderen habe ich sie heute morgen entfernen dürfen.

Im Anschluss habe ich das Treppenhaus gewischt. Ich musste feststellen, dass dies sehr Mühsehlig ist, weil man bei jede Treppenstufe die Metallstäbe von dem Geländer mit der Hand anfeuchten muss. Aber soviel Dreck wie ich da im Lappen hatte, lässt sich mir nicht erklären. Da müssen einige mit Straßenschuhen durch gelaufen sein.

Zwischen durch auch immer mal die Waschmaschine und den Trockner mit gebrauchten Handtüchern versorgen oder diese zusammen legen und in den Schrank räumen. Laut Belegungsnotiz waren dies 35 Stück. Nach einem kleinen Kontrollgang im kleinen Haus (bei der wir eine Bügelverschluss-Trinkfalsche aus Glas gefunden haben), war um 14h dann der Arbeitstag vorbei.

Bei normaler Personallage (kein Urlaub oder Krankheit) und reiner Wochenendbelegungen reinigt unser Personal zu zweit montags das kleine Haus komplett und im großen Haus das erste Obergeschoss. Dienstags stehen dann zu zweit der Speisesaal, Küche, Landesratsraum und der Bürotrakt an. Mittwochs wird dann der große Saal und der Kellerbereich im großen Haus gereinigt. Donnertags steht dann zur Verfügung um sich dem Außenbereich zu widmen, Wäsche zu waschen, Altglas weg zu bringen, u.s.w.. Freitags wird dann eine neue Gruppe angenommen. Wobei man bedenken muss, dass wenn jemand an Wochenenden Gruppenbetreuen muss derjenige dann Donnerstags und Freitags frei hat. Zusätzlich zu diesen Aufgaben kümmert sich unseren Betriebsleitung unter anderem darum Angebote für Instandhaltungen oder Neubeschaffungen einzuholen, beantwortet Belegungsanfragen und sonstige Fragen von Gruppen und Interessenten, erstellt Belegungsverträge, Dienstpläne, Kassenabrechnungen und alles andere was sie von der Dokoleitung oder den Dokosprechern gesagt bekommt. Unser Hausmeister kümmert sich Dienstags und Donnerstags um die technische Instandhaltung und größere Aufgaben im Außengelände. Er repariert kleinere Schäden und macht die Brunnentour.

Morgen werde ich ihm auf die Finger schauen, hoffentlich unterstützen und euch berichten.


Kategorie: Donnerskopf Donnerskopf
Von: Rolf