Covid-19 Statement der Landesführungsrunde

Liebe Freunde,  
wir befinden uns aktuell in einer Situation, die wir so noch nicht kennen. Der Kern unserer Pfadfinderarbeit besteht im Beisammensein, in Gruppenstunden, Fahrten und gemeinsamen Aktionen. Kontaktbeschränkungen und Veranstaltungsverbote stellen uns alle nun vor eine große Herausforderung. Uns alle – Sipplinge und Eltern, Sippenführer*innen und Stammesleiter*innen, Regionsräte und auch die Landesführungsrunde. 
Was bedeutet Pfadfinder*in sein für uns? Eines unserer Pfadfindergesetze lautet, ,,Wir wollen Schwierigkeiten mit Zuversicht begegnen” – so wollen wir auch jetzt optimistisch mit den Herausforderungen umgehen und zuversichtlich vorausblicken. Deswegen planen wir weiter und überlegen, wie wir in dieser außergewöhnlichen Zeit den Geist des Pfadfindens bewahren können. Wir wissen nicht, wie sich die Lage in den nächsten Monaten entwickeln wird. An erster Stelle steht für uns zu jedem Zeitpunkt die Sicherheit unserer Mitglieder und die Einhaltung der bestehenden Vorschriften von Bund und Ländern. Wir stehen in Kontakt mit der VCP-Bundesebene sowie Organisator*innen geplanter Veranstaltungen und schauen, was zu welchem Zeitpunkt mit welchen Maßnahmen möglich ist. Dabei brauchen wir auch die Unterstützung des Ehrenamts durch Staat und Gesellschaft. Zeltplätze, Unterkünfte und andere Einrichtungen sind ebenso auf staatliche Hilfen angewiesen wie die Verbände. Solches muss unbedingt erhalten bleiben, um die Pfadfinderarbeit in der Zukunft zu sichern!  
Bis wir wieder zu einer Pfadfinder-Normalität zurückfinden können, hoffen wir auf die Fortführung der Pfadfinderarbeit in den Regionen und Stämmen – dabei versuchen wir als Landesführungsrunde, Euch mit Ideen und Umsetzungsmöglichkeiten zu unterstützen. Außerdem arbeiten auch wir an verschiedenen Ideen für Pfadfinder-Abenteuer im Sommer – digital und analog. Infos dazu wird es dann auf der Homepage sowie im hesseblättche und unseren Social-Media-Kanälen geben. 
Wir sind davon überzeugt, dass Pfadfinder*in sein und Ehrenamt nicht dort aufhört, wo Veranstaltungen abgesagt werden. Im Gegenteil, es ist gerade jetzt  unsere Aufgabe, zusammenzuhalten und unsere pfadfinderischen Werte zu leben: Gemeinschaft, Nächstenliebe und Verantwortung für Natur und Gesellschaft.  
 
Liebe Pfadfinderinnen und Pfadfinder, lasst uns aus der Situation das Beste machen. Lasst uns zusammen herausfinden, wie wir auch weiterhin Gemeinschaft und Natur erleben und dabei Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft übernehmen können.  

Eure Landesführungsrunde